Räuchermanufaktur & mehr

Räucherkultur Das Verglühen oder Verbrennen von aromatischen Hölzern, Harzen und Pflanzen spielt seit Tausenden von Jahren in fast allen Kulturen und Religionen eine zentrale Rolle. Der duftende Rauch sollte nicht nur die Verbindung zu den Göttern herstellen, er wurde auch als Heilmittel eingesetzt. Am Anfang war das Feuer Das Räuchern von Duftstoffen durch den Menschen ist so alt wie die Nutzung des Feuers. Damals wie heute spendet Feuer nicht nur Wärme und Licht, auch die angenehmen Gerüche von aromatischen Substanzen erreichen die Sinne und rufen längst vergessene Gefühle in uns wach. Schon in frühester Zeit saßen die Menschen am Lagerfeur: Sie nutzten diesen zentralen Ort des gemeinschaftlichen Lebens nicht nur zum Schutz und zur Verbesserung der Nahrungsaufbereitung, sondern lernten im Umgang mit dem Feuer auch die wohltuenden Düfte von Harzen und Kräutern kennen.